Vertragsgrundlagen

Bestandteil des Baukreditvertrages sind üblicherweise:

  • Grundbuchauszug
  • Katasterplan
  • Bauprojektpläne
  • Baubeschrieb
  • Baubewilligung
  • Baufreigabe
  • Kostenvoranschlag unter Angabe der einzelnen Arbeitsgattungen
  • Mietzinsspiegel bei Kapitalanlageobjekten
  • Finanzierungsplan (Wiedergabe von Eigenmitteln und Fremdkapital)
  • usw.

Die Bank (Kreditgeberin) veranlasst überdies: 

  • eine Schätzung des Bauland-Grundstückes bzw. Beurteilung eines Baurechtsvertrages
  • eine Bauprojekt-Begutachtung

Auf Basis dieser Unterlagen ermittelt die Bank den Belehnungswert des Bauvorhabens und arbeitet die Baukreditofferte aus.

Drucken / Weiterempfehlen: